Die 3.a auf den Spuren der Kommunikation

Am 26.November durften die Kinder der 3.a-Klasse einen Ausflug ins Technische Museum machen, um viel Interessantes zum Thema Kommunikation zu erfahren. Lange bevor es unser Papier gab, wurde auf Steinen, Tierhäuten und Blättern aus der Natur geschrieben und gemalt. Die Farben dafür gewann man aus Purpurschnecken, zerriebenen Steinen mit Öl vermengt, Wurzeln und Blüten. Wer seine Botschaften ändern wollte, dem diente ein Lavastein als Radiergummi. Besonders wichtig wurde die Erfindung des Buchdrucks vor ungefähr 500 Jahren - dazu gab es eine riesige, wunderschöne Buchdruckpresse zu bestaunen. Nachrichten zu überbringen dauerte mit der Postkutsche einst Wochen und Monate und auf den ersten "Tablets" wurden sie einfach in Wachs geritzt - kein Witz! Auch die Entwicklung des Films - von der Camera obscura bis zum heutigen Fernsehen - bot uns ein echtes Highlight: wir durften uns als Nachrichtensprecher "live" erleben - diese spannende Führung ist jedem zu empfehlen!